Hintergrund

Mit Hilfe des Auswärtigen Amtes und des Programm Mali Nord (GTZ) wurden in den neunziger Jahren innerhalb von 6 Jahren 11 Feldforschungen zum musikalischen Erbe von 14 Volksgruppen in Mali durchgeführt. Insgesamt wurden darüber 9 CDs veröffentlicht, die einerseits der Bevölkerung „zurückgegeben“, andererseits dem interessierten internationalen Publikum zugänglich gemacht wurden (s. Label benkadi fòli serie)

100 Stunden Video-Material über dieselben Feldforschungen liegen im Format HI 8 in analoger Form im Archiv im Musée National du Mali.

Vorhaben

Das o.g. Material wird von den Originalen digitalisiert. Anschließend erfolgt die Sichtung, Auswahl und präzise Protokollierung für den professionellen Schnitt.

Insgesamt sollen in den kommenden Jahren 4 DVDs mit je ca. 90 min Lauflänge publiziert und verbreitet werden. Vol 1: Timbuktu-Gao-Mopti, Vol 2: Dogon-Bwa-Bamanan, Vol 3: Senufo/Minianka-Wasulunke-Khasonké/Sarakollé , Vol 4: Rituelle Musik in Mali.

Je eine DVD enthält 3 kürzere Dokumentationen (nach Regionen resp. Volksgruppen unterschieden s.o.) von ca. 30 min Länge.

Ziel

Ist die Sicherung und Bewahrung des Video-Materials über orale Traditionen in Mali. Mithilfe der Publikation von Aufführungsformen und Tänzen, des Instrumentariums sowie der Märchen und Gedichte kann die malische Bevölkerung an die musikalischen Traditionen aus der Zeit vor der Krise anknüpfen und ihr musikalisches Erbe den nachfolgenden Generationen überreichen.

Die Publikationen werden den MusikerInnen und der Bevölkerung in ihren Dörfern übergeben. Die Verteilung wird über die Missions Culturelles und die kommunalen Radiostationen gewährleistet.

Erhalt der Dokumentation (Video) des malischen musikalischen Erbes
Digitalisierung, Restauration und Publikation
von Musik & Tanz in Mali (1991-1996)